Arts of Manufacturing
Arts of Manufacturing (Quelle: RTS)

RTS: Regelmäßige Inspektion von Kugelgelenken

  • RTS, führender europäischer Hersteller von Lenkungs- und Aufhängungskomponenten, rät den Werkstätten, die Kugelgelenke bei jeder regelmäßigen Inspektion zu überprüfen.
     
  • Das spanische Unternehmen empfiehlt, dieses Bauteil alle 50.000 Kilometer auszutauschen.

Im Rahmen der Maßnahmen, die RTS ergriffen hat, um das Jahr 2022 zu einem Jahr des Wachstums zu machen, hat das Unternehmen im April sein neues Erscheinungsbild vorgestellt. Die Einführung soll die erhöhten Qualitätsstandards der RTS-Produkte unterstreichen. Diese Aktualisierung wird durch den Claim "Arts of manufacturing" untermauert, der hervorhebt, was RTS ist: ein sich ständig weiterentwickelnder Hersteller von Lenkungs- und Aufhängungsprodukten für Personen- und Nutzfahrzeuge.

 

Dabei ist zu bedenken, dass Kugelgelenke ein Verbindungselement verschiedener Systeme (Lenkung, Aufhängung und Bremsen) sind, und dass sie auch für die Sicherheit eines Fahrzeugs entscheidend sind. Wenn sie in schlechtem Zustand sind, beeinträchtigen sie das ordnungsgemäße Funktionieren eines dieser Systeme und gefährden damit die Sicherheit des Fahrzeugs und seiner Insassen. Dies kann äußerst schwerwiegende Folgen haben. Die meisten Benutzer wissen nichts von der Existenz dieses Bauteils, so dass die Fahrer nicht wissen, wie sie einen unsachgemäßen Betrieb oder einen schlechten Zustand der Kugelgelenke erkennen können. Deshalb ist die Arbeit der Werkstatt in diesem Bereich entscheidend für die Sicherheit ihrer Kunden.

Die Beseitigung möglicher Gefahren für die Kunden ist eine berufliche Verpflichtung, weshalb
Deshalb müssen die Werkstattmitarbeiter bei jeder Inspektion eine Diagnose der Kugelgelenke stellen und den Fahrer über ihren Zustand und, falls ein Austausch erforderlich ist, über die möglichen Folgen eines unterlassenen Austauschs informieren. 

"Die Fahrer korrigieren oft unbewusst Mängel, die durch Kugelgelenke in schlechtem Zustand verursacht werden. Sie tun dies in unregelmäßigen Abständen, so dass es ratsam ist, auf jedes Anzeichen von Verschleiß in den Aufhängungs- und Lenksystemen zu achten", so RTS. Da es keine offizielle Normung gibt und es sich um ein Sicherheitselement handelt, empfiehlt RTS, nur Original- oder Herstellerkugelgelenke von gleichwertiger Qualität zu kaufen, deren Herkunft mit
als RTS.

Wie man die Inspektion richtig durchführt
Was die korrekte Durchführung der Inspektion betrifft, so sollte zunächst eine visuelle und taktile Inspektion durchgeführt werden, um den Zustand der Staubabdeckung der Kugelgelenke zu überprüfen. Bei Rissen oder Löchern, aus denen Fett austritt, müssen sie sofort ausgetauscht werden.

Innerhalb des Aufhängungssystems gibt es zwei Arten von Gelenken: die Gelenke, die das gesamte Fahrzeuggewicht tragen (Traggelenke, die am Querlenker montiert sind, der den Stoßdämpfer hält) und die anderen, die keine Last tragen oder begleiten. Sie alle müssen bei den Inspektionen und bei jedem Werkstattbesuch gründlich überprüft werden.

Um festzustellen, ob ein Gelenk locker ist, müssen wir zunächst das Gewicht des Fahrzeugs auf das betreffende Gelenk legen. Alle Elemente der Lenkung und Aufhängung müssen in einwandfreiem Zustand sein. Andernfalls hat jedes Problem, das an einem dieser Elemente auftritt, direkte Auswirkungen auf das gesamte System. 

Teilen